Trauerbegleitung

Viele Trauernde sagen:

»Mein Verlust ist eine Tatsache. Daran kann auch keine Beratung, keine Therapie und kein Gespräch der Welt etwas ändern. Damit muss ich allein fertig werden.«

Auch wenn tatsächlich nichts auf der Welt den Tod des geliebten Menschen ungeschehen machen kann, so kann eine Trauerbegleitung durch diese schwere Zeit helfen und ein wenig Erleichterung bringen.

Eine Trauerbegleitung kann sinnvoll sein,

  • wenn die eigenen Familienangehörigen und Freunde selbst zu sehr betroffen sind, um Trost zu spenden
  • wenn die Umgebung nicht weiß, wie sie auf den Verlust reagieren soll und sich vom Trauernden zurückzieht.
  • um zu verstehen, dass manche der unbegreiflichen Erlebnisse und Gefühle ganz “normal” sind und zum Trauerprozess dazugehören.
  • um wieder eine neue Perspektive und neuen Lebensmut zu finden.